Ästhetische Restaurationen

RS1122_dentalspiegel-04-lpr-1-e150537414

Schöne Zähne, gesundes Zahnfleisch und funktionelle Harmonie

Als ästhetische Zahnheilkunde bezeichnet man den Fachbereich der Zahnmedizin, der sich mit dem Aussehen, der Ästhetik der Zähne beschäftigt. Zur Zahnästhetik gehören aber nicht nur schöne, weiße Zähne, sondern auch ein gesundes Zahnfleisch sowie die funktionelle Harmonie der Zahnreihen von Ober- und Unterkiefer.

Die Zähne haben großen Einfluss auf das Erscheinungsbild eines Menschen. Schöne, weiße Zähne signalisieren Gesundheit, Jugend und Selbstbewusstsein. Fehlende, abgeschliffene, verfärbte oder defekte Zähne beeinträchtigen dagegen Aussehen, Wohlbefinden und Lebensqualität.

Ästhetik und Funktion, untrennbar verbunden

Die größte Herausforderung an die Spezialisten für restaurative und ästhetische Zahnheilkunde ist die Wiederherstellung von Ästhetik und Funktion der Zähne. Rein kosmetische Lösungen dienen dem Patienten nicht. Er braucht vielmehr Lösungen, die eine Wiederherstellung einer ungestörten Funktion, d.h. eine harmonische Okklusion (Zusammenschluss)  und Artikulation (Bewegung) der Zähne von Ober- und Unterkiefer ermöglichen. Ästhetik und Funktion sind damit untrennbar verbunden.

Immer mehr Patienten kommen mit Zahnschmerzen, funktionellen Zahnproblemen und mangelhafter Zahnästhetik in die Zahnarztpraxis und stellen eine besondere Herausforderung an die Behandler dar.

Praxisteam, Zahnarzt und Zahntechniker

Einen besonderen Stellenwert bei der ästhetischen Versorgung von Patienten durch den Zahnarzt hat das Praxisteam und der Zahntechniker. Eine natürliche orale Ästhetik kann nur dann gute Ergebnisse erzielen, wenn der Zahnarzt sowie der Zahntechniker mit den Grundprinzipien der Zahnästhetik bestens vertraut sind und über systematische moderne Therapiekonzzepte verfügen, die ein ästethisches und funktionsgerechtes sowie nachhaltiges Ergebnis gewährleisten können. Die erforderliche Systematik umfasst dabei alle Behandlungsschritte von Anamnese, Diagnostik, Therapieplanung und Ausführung bis zur Zahntechnik.

Gemeinsames Ziel des Praxiskonzeptes ist, den Patienten mit Zahnersatz zu versorgen, der individuell an seine Mundsituation und sein Gesamterscheinungsbild angepasst ist. Die zahntechnischen Maßnahmen sollen sich in Ausgestaltung, Form und Farbe, an der Natur orientieren und zur Persönlichkeit des Patienten passen. Höchste Präzision, moderne Behandlungskonzepte und professionelle Teamarbeit sind die Grundlage des langfristigen Erfolg für Ihre Zahngesundheit.

Keramikteilkrone / Veneer

Vollkeramikteilkronen, auch Veneers genannt, sind hauchdünne lichtdurchlässige Keramikschalen (Verblendschalen, Facetten) für die Zähne. Veneers werden nach minimalinvasiver Präparation und Abdruck im Labor gefertigt und mit einem speziellen Adhäsivverfahren unlösbar auf die Schmelzoberfläche der Front/Seitenzähne aufgeklebt. Dabei wird der Zahn im gesamten sichtbaren Bereich von der Keramikfacette abgedeckt, es sind aber auch Teilveneers oder Tabletops möglich zur ästhetischen und funktionellen Restauration der Front- und Seitenzähne. Durch die Verbindung zwischen der Keramikverblendung und dem Zahnschmelz entsteht eine lichtdurchlässige, zahnfarbene Einheit mit unvergleichlich natürlicher Ästhetik. Kleine Lücken zwischen den Zähnen können mit Hilfe von Veneers geschlossen werden wie auch größere Schmelzfrakturen, wodurch die Zahnästhetik optimiert und wiederhergestellt wird (siehe auch Dental Excellence).